Phytotherapie

Was ist Phytotherapie

Bei der Phytotherapie werden Krankheiten mit Zubereitungen aus Heilpflanzen behandelt. Zu den Präparaten der Phytotherapie können Heilpflanzentees gehören, aber auch Bäder, Umschläge, Inhalationen und Wickel sowie genauso Kapseln, Tabletten, Tropfen und Zäpfchen aus Pflanzenextrakten. Im Allgemeinen ist die Phytotherapie – wenn korrekt dosiert wird – frei von unerwünschten Nebenwirkungen. Die Pflanzenheilkunde darf nicht mit der Homöopathie verwechselt werden. Es handelt sich um zwei völlig unterschiedliche Therapiemethoden.

Qualität der Rohstoffe entscheidend

Die Wirksamkeit der Phytotherapie wird grundsätzlich von der Rohstoffqualität der verwendeten Pflanzen bestimmt. Neben dem Wirkstoffgehalt stellt auch die Zubereitungsform einen entscheidenden Faktor bei der Qualitätsbestimmung der Pflanzenheilmittel dar.

Phytotherapie zum „Selber machen“

Ich berate Sie individuell auf Ihre Belange. Die Basis der Beratung stellen Studien die teils allgemein zugänglich sind teils kostenpflichtig waren. Ich vermittele Ihnen wie Sie auf natürliche Weise Ihre Gesundheit, Wohlbefinden und biologisches Alter optimieren können.